News

DANTE zu Besuch im B6 Bildwerk – neue Bandfotos von Christina Bulka

By on Juni 6, 2011

Aufmerksamen Freunden und Fans der Band DANTE ist es natürlich schon längst aufgefallen – noch immer gibt es keine aktuellen Fotos der aktuellen Besetzung – und das obwohl Markus Bader nun schon seit bald sechs Monaten festes Mitglied ist, und Dennis Neumeier seinen Posten als Bassist aus beruflichen Gründen zu unser aller Bedauern aufgeben musste. Neue Bandfotos waren also mehr als überfällig. Natürlich hätten wir es auch handhaben können wie viele anderen Bands auch, indem wir uns vor eine Mauer stellen und irgendjemanden mit einer Kamera mal ein wenig knipsen lassen. Das wäre schneller gegangen, kam für uns aber nach unseren sehr guten Erfahrungen bei unserem letzten Shooting für unser Album „saturnine“ nicht mehr in Frage. Zum Einen wollten wir wieder ein Shooting in einem Studio und zum Anderen erneut mit Christina Bulka zusammen arbeiten. Christina ist nicht nur eine ausgesprochen talentierte und professionelle Fotografin, wir sind von ihren zahlreichen früheren Arbeiten für DANTE bis zum heutigen Tag ausnahmslos begeistert. Man kann sagen, dass ihr Stil die fotografische Seite der Band seit „saturnine“ maßgeblich geprägt hat und das nicht nur durch ihre Konzertfotos. Bis heute prangt auf jedem Konzert eine ihrer Arbeiten auf unserem Banner und auch das Hauptmotiv auf der eigentlichen CD von „saturnine“ stammt von Christina Bulka. Natürlich ist Christina viel beschäftigt und für einen Termin mussten wir ein wenig warten. Ist ja klar. Zumal es auch innerhalb der Band bei sowas schon immer etwas dauert die Terminkalender aufeinander abzustimmen.

Das B6 Bildwerk

Das B6 Bildwerk im Augsburger Martini Park. Eine empfehlenswerte Adresse

Am Sonntag den 22.05.2011 war es dann soweit. Früh raus aus den Federn und erstmal bei Christina gemeinsam lecker frühstücken (vielen Dank nochmal dafür Chris!). Um 10 Uhr schlug dann unser Autokonvoi vor dem gemieteten Fotostudio, dem absolut empfehlenswerten (aber dazu später mehr) B6 Bildwerk im Martini Park in Augsburg auf. Ich kann euch sagen, der Tag wurde lang und obwohl wir das ja nicht zum Ersten Mal machen, ist es immer wieder überraschend wie anstrengend ein professionelles Shooting für alle Seiten werden kann. Es macht aber auch eine Menge Spaß. Auch wenn man eine Position evtl 10 Min hält und dabei permanent gegen einen Krampf im Fuß oder an anderen Stellen des Körpers anzukämpfen hat, ist das Ergebnis in der Regel jeden Cent wert und die eigene Eitelkeit wird bei der Betrachtung der ersten Ergebnisse natürlich auch hinreichend befriedigt. Denn sind wir mal ehrlich: Tolle und professionelle Bilder der eigenen Band und natürlich auch von sich selbst sind etwas fürs Leben. Diese Bilder, die man im Moment der Aufnahme subjektiv eher mit dem unmittelbaren Zweck abgleicht, sind später ein wertvoller Schatz. Momentaufnahmen eines Altersabschnitts den später noch die eigenen Enkel in die Hand nehmen werden. Sowas lässt sich nicht in Euro bemessen. Klar, als Musiker besitzt man viele solcher Fotos von sich. Aber ich möchte allen, die das hier lesen und keiner Berufung nachgehen, die solche Aufnahmen zwingend erforderlich machen aus diesem Grund wärmstens ans Herz legen, da mal ein wenig Geld in die Hand zu nehmen und euch in die Hände eines guten Fotografen zu begeben. Ihr werdet es nicht bereuen.

Wirklich wichtig bei einem professionellen Shooting, und  das wird meist unterschätzt bzw. sträflich vernachlässigt, ist die Rolle des Visagisten bzw. der Visagistin. Um wirklich gute Fotos im Studio produzieren zu können, ist ein professionelles Make-up meist sogar noch wichtiger als die Qualität der verwendeten Kamera oder des Objektivs.

Die Visagistin Dany schminkt unseren Gitarrengott Markus Bader

Die Visagistin Dany schminkt unseren Gitarrengott Markus Bader

Hier waren wir diesmal konsequenter als noch vor zwei Jahren, als das Shooting für das zweite Album von DANTE „saturnine“ anstand. Das B6 Bildwerk, das wir einen ganzen Tag angemietet hatten, bietet die Möglichkeit vor geeigneten Spiegeln mit entsprechender Beleuchtung (wie man sie aus dem Theater kennt), entsprechend gut zu arbeiten. Und mit Dany hatten wir diesmal eine Visagistin an Bord, die es verstand, in einer wunderbar ungezwungenen Atmosphäre schnell grandiose Ergebnisse zu erzielen.  Männer kennen sich ja in Sachen „Hautton“ etc. in der Regel gar nicht aus. Da ich auch zu eben dieser Spezies Mann gehöre, war ich persönlich umso beeindruckter vom zielgenauen Blick Dany’s und dem Ergebnis, das ich im Spiegel betrachten durfte. Bei einem guten Studiobild liegt die Kunst auch darin, dass es absolut natürlich aussieht aber eben nicht ist. Der Visagist sorgt dafür, dass ein Portrait, im Studio aufgenommen, wieder natürlich wirkt.

Vielen Dank nochmal an dieser Stelle an Dany für ihre Zeit und ihre tolle und „ehrenamtliche“ Arbeit, die wir keineswegs als Selbstverständlichkeit betrachten.Wir Kulturschaffende sind ja in der Regel auf jede unentgeltliche Hilfe angewiesen. Daran ändert auch ein Labeldeal und ein Status, den man wie bei DANTE mit Fug und Recht als überregional bezeichnen kann, leider recht wenig.  Es sind nicht die Megaseller die unter den Tauschbörsen und all den sonstigen Möglichkeiten kostenlos an Musik zu kommen zu leiden haben, sondern Bands wie wir. Wenn ihr uns also in unserer Arbeit unterstützen wollt und unsere Musik euch gefällt – unsere Alben gibt es hier und natürlich auch bei Amazon.

Zu Guter Letzt noch ein paar Worte zum B6 Bildwerk dessen Betreiber das Shooting während der gesamten 12 (!) Stunden begleitet hat. Es ist ja üblich, im Internet wie auch im sogenannten „Real Life“ immer nur dann den Mund aufzumachen, wenn einem etwas NICHT gepasst hat. Ich will das an dieser Stelle mal anders machen, denn wir haben wirklich, wirklich gute Erfahrungen im B6 gemacht und ich weiß nun auch welches Studio ich buche, wenn ich einmal private Portraitfotos benötige. Im Martini Park gelegen, mitten im Herzen des Textilviertels von Augsburg, bietet das B6 alle technischen Voraussetzungen für einen gelungenen Arbeitstag, die Umgebung ist gerade für die Fotografen unter euch Dank der alten Industriearchitektur zudem sehr reizvoll. Ich hatte jedenfalls mit meiner geliebten kleinen Sony DSLR eine Menge Spaß. Das Preis / Leistungs Verhältnis ist TOP, der Inhaber René Kübler, selbst Fotograf, steht im Zweifelsfall mit Rat und Tat zur Seite und ist auch für ein interessantes Gespräch zu haben. Für einen angemessenen Obolus gibt es Kaffee und alle Getränke die man so braucht – das Studio verfügt über eine komplette Küchenzeile. Klasse. Und im B6 Bildwerk kann es einem auch so ganz nebenbei passieren, dass der Besitzer mal unentgeltlich und fachmännisch den Sensor der eigenen DSLR reinigt, wenn man ein Problem hat. Einfach so. Obwohl man seine Kamera eigentlich nur so zum Spaß dabei hatte. Genau so geschehen in meinem Fall. Da war und bin ich immer noch baff. Ich kam um fotografiert zu werden, und ging mit meiner Sony Alpha Kamera, die nun fotografiert wie am ersten Tag. Wenn ihr also ein Shooting in Augsburg und Umgebung plant, und das zu bezahlbaren Preisen, dann kann ich euch das B6- Bildwerk wirklich nur wärmstens empfehlen. Es bietet eine angenehme und offene Atmosphäre und technisch ist alles da was man braucht – also ideal um kreative Ideen Wirklichkeit werden zu lassen.

Bald werden uns die Ergebnisse von Christinas Arbeiten vorliegen und ihr könnt euch vorstellen wie gespannt wir da schon sind. Natürlich kommen diese auch in den Danteblog – also schaut ab und zu vorbei damit ihr nichts verpasst! Vergesst auch nicht,  unseren kleinen Videoblog zu diesem Thema anzusehen.

Hier geht es zum Videoblog

Wärmstens empfehlen möchte ich euch auch die Webpräsenzen Von Christina Bulka und dem B6-Bildwerk:

Zur Homepage von Christina Bulka: klick
Zur Homepage vom B6-Bildwerk:klick

TAGS
1 Comment
  1. Antworten

    Hauke

    Juni 15, 2011

    Ich bin gerade eben das erste mal vorbei gekommen. Gefaellt mir bis jetzt gut.

LEAVE A COMMENT